Blepharoplastik im Oberlid- und/oder Unterlidbereich
Die störenden Ober-/oder Unterlidveränderungen (Tränensäcke/Schlupflid) können gut korrigiert werden. Die erschlaffte Lidhaut führt oft zu müdem oder vorgealtertem Aussehen.

Bei tief liegenden Augenbrauen muss ein Brauenlifting oder ein Schläfenlifting in Erwägung gezogen werden.

Welche Ergebnisse können erzielt werden?
Nach dieser OP ist mit größer erscheinenden Augen und einem wachen, erholten Blick zu rechnen. Auch das Schminken der Lider wird nach der OP wieder erleichtert.

Anästhesieformen
Meistens führe ich diesen Eingriff ambulant in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie) und Analogsedierung (Dämmerschlaf) durch. In besonderen Fällen und auf Wunsch kann die OP in Vollnarkose erfolgen. Einige Stunden nach der OP werden die Patienten nach Hause entlassen.

Wie bereite ich mich auf die Operation vor?
Augenlidkorrektur Blutverdünnende Medikamente wie z. B. Aspirin sollen 14 Tagen vor der OP in Absprache mit dem behandelnden Arzt nicht eingenommen werden. Auf alkoholische Getränke ist für ca. eine Woche vor und einige Tage nach der OP zu verzichten.

Die Verwendung von pflegenden Augen-/Hautcremes verbessert die Elastizität zusätzlich. Erkrankungen des Auges müssen vor der OP ausgeschlossen oder behandelt werden. Der Operateur soll über Augenkrankheiten der Patienten informiert werden.

Wie verläuft die Operation?
Am Oberlid wird der Hautüberschuss präoperativ bestimmt und markiert. In Lokalanästhesie wird er mit einem Skalpell entfernt. Auch der Muskelüberschuss wird je nach Bedarf entfernt und das Zuviel an Fett im inneren Augenwinkel und unterhalb der Augenbraue herauspräpariert. Nach sorgfältiger Blutstillung mit feinster elektrischer Pinzette wird die Wunde mit einem sehr dünnen Faden intrakutan (unterhalb der Hautoberfläche ) vernäht. Am Unterlid liegt der Schnitt am Wimpernrand, die Haut wird mit dem Skalpell oder mit einer Radiowellennadel durchtrennt. Die Haut und der Muskel werden getrimmt und die Wunde mit einem hauchdünnen Faden, nach Blutstillung, wieder verschlossen. Bei ausgeprägten Fettschwellungen (Fetthyperplasie) ist manchmal kein Hautschnitt erforderlich. Der Zugang erfolgt innenseitig am Unterlid transkonjunktival, wovon dann das Fett aufgesucht und vorsichtig herauspräpariert wird.

Welche Risiken sind zu beachten?
Bei Patienten mit erhöhtem Blutdruck oder bei Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten ist etwas länger mit Hämatomen (bläulichen Verfärbungen im Wangenbereich) zu rechnen. Bei einer (sehr seltenen) Nachblutung muss das OP-Gebiet erneut nachinspiziert werden und verödet werden. Das Schrumpfen der inneren Narben führt gelegentlich zum Verziehen des Unterlides nach unten. Eine Salbenmassage verhilft zur Entspannung des Gewebes und damit zur Spontankorrektur. In Ausnahmefällen ist eine operative Nachkorrektur erforderlich.

Welche Nachbehandlung ist erforderlich?
Das Kühlen der Lider kann trocken mit Kühlgelauflagen oder nass mit kalter Kochsalzlösung oder kalten Teebeuteln erfolgen. Für zwei bis drei Tage ist von körperlicher Anstrengung abzuraten. Auftragen von Salben auf die frische Narbe beschleunigt ein narbenloses Abheilen.

 

Mitglied in den Fachverbänden:

International Society of Aesthetic Plastic Surgery
Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie
Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen

Zum Seitenanfang