Aus dem Spektrum der Operationen, die im Bereich der weiblichen Intimchirurgie durchgeführt werden, führe ich lediglich Reduktionsplastiken der kleinen Labien (Schamlippenverkleinerung) durch.

Diese Operation wird in der Regel in örtlicher Betäubung und Analgosedierung (Dämmerschlaf) unter ambulanten Bedingungen ausgeführt.

Hierbei werden Hautüberschüsse mit der Radiowellennadel blutarm abgetragen. Der verbliebene Defekt wird mit einem feinen auflösenden Faden vernäht. Die Wunde heilt mit einem Salbenverband und einer Flächenanästhesie-Creme schmerzlos innerhalb zwei Wochen ab. Die Patientinnen haben in der Regel keine Schmerzen nach der Operation.

 

Mitglied in den Fachverbänden:

International Society of Aesthetic Plastic Surgery
Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie
Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen

Zum Seitenanfang